Sport im Urlaub

Im Urlaub nur auf der faulen Haut liegen? Ehrlich gesagt ist das nicht mein Ding; während andere einfach abspannen, zählt für mich auch in fernen Ländern Sport zum Alltag. Da ich gerade in Kos am Meer sitze, dachte ich mir, ich schreibe mal über meine sportlichen Aktivitäten während eines Strandurlaubs.

1.    Laufen

Was gibt es schöneres, als bei herrlichem Wetter und strahlendem Sonnenschein zu laufen?! Noch dazu am Meer oder einfach durch die Natur in der Hotelanlage. Man spürt die Sonnenstrahlen auf der Haut, den Sand unter den Füßen und die Brandung des Meeres. Toller Nebeneffekt: man kann die Umgebung, das Ressort oder das Hotelgelände wunderbar erkunden und entdeckt vielleicht das eine oder andere. Außerdem tut es einfach gut und kann das seelische Wohlbefinden enorm steigern. Wer läuft nicht gerne einfach mal seinen Problemen oder Wehwechen davon? Mein Tipp: gleich morgens nach dem Aufstehen und noch vorm Frühstück - carpe diem ;-)

2.    Schwimmen

Normalerweise bin ich wirklich kein passionierter Schwimmer. Ins Hallenbad muss ich mich eher quälen und Spaß macht es nicht wirklich. Im Urlaub geht's dagegen viel leichter. Wie beim Laufen motivieren mich hier die Sonne, die Wärme und das Meer einfach. Und bei einer solchen Kulisse macht mir sogar schwimmen Spaß. Mein Tipp: nachmittags oder abends, nach einem Tag am Strand eine kleine Runde schwimmen tut einfach gut. Wenn auch nicht zu lange ;-)

3.    Kleine Workouts

Habt ihr euch schon mal unsere Workouts angeschaut? Falls nein, solltet ihr das unbedingt mal tun. Für mich waren das ideale Begleiter für meinen sportlichen Alltag, ob morgens nach dem Aufstehen, mittags oder abends. Mein Tipp: powert doch mal am Strand ein Workout durch!

4.    Fitness und anderer Sport

Fast jedes Hotel bietet viele Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen. Hier mal eine kleine (nicht umfassende) Liste, was im Allgemeinen möglich ist:

Joga: kann man überall machen und tut Körper und Geist gut

Beachvolleyball und andere Strandsportarten: in einer Gruppe am Strand spielen und neue Leute kennenlernen, einfacher geht's kaum und der Spaßfaktor ist ganz hoch

Tennis: die meisten Hotels verfügen über Tennisplätze, Schläger und Bälle kann man sich oft leihen

Mini-/Golf: warum im Urlaub nicht mal was neues ausprobieren? Profisportler nutzen Golf als aktive Erholung, hier wird man v.a. mental gefordert

Fitness: viele Hotels bieten einen (kleinen) Fitnessraum an. So kann man auch im Urlaub an der Strandfigur weiter arbeiten. Für mich eine willkommene Abwechslung zum alltäglichen Training im heimischen Studio: weniger "Bodybuilding", mehr funktionelles Training.

Sicherlich gibt es noch viele weitere Möglichkeiten für Sport im Urlaub, vielleicht macht ihr ja ganz andere Sachen. Ganz wichtig ist mir aber folgendes: zwingt euch nicht zum Sport! Es ist völlig ok, auch mal keine Lust zu haben. Vielleicht findet ihr ja auf meiner Liste etwas, was euch gut tut. Probiert es doch einfach mal aus :-)

Viele Grüße vom Strand,

Daniel

Kommentar schreiben

Facebook

Instagram